BUGA 2011 – Blumenhof - die3 landschaftsarchitekturdie3 landschaftsarchitektur

Fakten

Auftraggeber: Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH
Zeitraum: 2007-2009
LPH: 2 – 8
Budget: ca. 1.100.000 €

Blumenhof Bundesgartenschau 2011, Koblenz

Introvertiert. Konzentration. Innenraum unter freiem Himmel. Atempause. Kunst neu entdecken. Entdecke die Kunst!

Vom 5-Gänge-Menü über tanzende Farben bis zum ewigen Paradies – und die Kunst ist immer dabei. Die drei Höfe des Blumenhofes bestechen bereits jetzt durch ihren Charakter. Das Konzept sieht daher eine Stärkung des Genius loci jedes einzelnen Hofes vor, die bereits vorhandene Qualität wird betont und herausgearbeitet.

Es entsteht eine Abfolge von Räumen mit unterschiedlichen Funktionen und Aufenthaltsqualitäten. Während der nördliche Skulpturenhof lebendig und extrovertiert ist, vermittelt der fröhliche, bunte Blumenhof zu dem introvertierten, ruhigen Kirchhof. Gemeinsam ist ihnen der Bezug zur Kunst.

Der Blumenhof:
Interpretation. Lebendig. Fröhlich. Weltoffen. Ort weltlicher Kunst. Ort als Kunst!

Der Kirchhof:
Nach innen gekehrt. Geborgenheit. Quelle der Freuden. Ort christlicher Kunst. Kunst als Ort!

Der Skulpturenhof:
Ereignisreich. Schillernd. Bewegt. Ort der Kultur. Ort für Kunst!